Teelichtschock – die Antwort Teil 2

Meine Berichte sind hier und hier nachzulesen. Die erste Antwort von DM ist hier zu finden.

Gerade eben erhielt ich nun Antwort Nr. 2….

Sehr geehrte Frau Engelhardt,

vielen Dank, dass Sie sich erneut an uns gewandt haben.

Wir bedauern, dass Sie mit den Profissimo Maxi-Duft-Lichten Mango-Papaya nicht zufrieden sind.

Unsere Produkte werden nach RAL Güte- und Prüfbestimmungen und ausschließlich unter Verwendung hochwertiger Rohstoffe produziert. Gleichzeitig werden die Produkte intern überwacht. Alle eingesetzten Rohstoffe entsprechen den geforderten Normen und gesetzlichen Vorgaben.

Das Dochthalteplättchen wird bei der Produktion mittig geklebt. Der brennende Docht ist vermutlich während des Abbrandes zur Seite gekippt. Das kann nur passieren, wenn die Umgebungstemperatur sehr hoch ist. Dadurch schmilzt die Brennmasse deutlich schneller auf als im Normalfall. Das den Docht stabilisierende Dochtwachs schmilzt weg und vermischt sich mit der Brennmasse. Der Docht verliert an Stabilität und kippt zur Seite - durch Zugluft, oder das Behältnis ist bewegt worden, als das Maxi-Teelicht brannte, oder als das Wachs noch flüssig war und sich so der Docht verschieben konnte.

Das Dochtwachs ist ein sehr elastisches Paraffin und hat eine Schmelztemperatur von 63°C. Die Brennmasse ist eine Mischung aus verschiedenen Materialien, die beim Abbrand von oben nach unten flüssig wird. Beim Abbrand in normaler Umgebung, also bei einer Raumtemperatur von 20 - 25°C ist die Brennmassentemperatur im verflüssigten Bereich ca. 55°C. Beim Abbrand in einem engen Stövchen, ungeeigneten Teelichtbehältnissen mit unzureichender Luftzirkulation, in den verschiedenen Dekorationsfiguren oder in Laternen steigt die Lufttemperatur in der direkten Umgebung des Lichtes stark an. Dadurch werden schnell Temperaturen von 40°C und mehr erreicht. Das hat zur Folge, dass auch die Brennmassentemperatur stark ansteigt. Wir messen bei Versuchen zwischen 65°C und 70°C in der auf Grund der hohen Temperaturen komplett aufgeschmolzenen Masse. Das Dochtwachs kann den hohen Temperaturen nicht standhalten und schmilzt weg.

Die Hüllen sind aus PC gefertigt. Der Schmelzpunkt des Materials liegt bei 220°C - 230°C. Daraus resultiert, dass die Hülle anschmilzt, wenn die Flamme direkt auf die Hülle trifft. Bei direkter anhaltender Befeuerung beginnt PC zu brennen. Die Flamme erlischt jedoch sofort, wenn die Zündquelle entfernt wird. Der Zündpunkt von PC liegt bei ca. 580°C.

Der auf dem Etikett vermerkte Hinweis "Nicht in Stövchen, Duftlampen oder schlecht belüfteten Gegenständen abbrennen" muss beachtet werden. Kerzen und Teelichte sind lebendiges Licht, der Abbrand ist ein chemisch-physikalischer Vorgang der niemals vollständig beherrscht werden kann. Egal ob in Ölfeuerungen, in Holz- oder Kohleöfen oder bei Teelichten. Deshalb dürfen Kerzen und Teelichte nicht unbeobachtet abbrennen.

Als Entgegenkommen lassen wir Ihnen aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht gerne einen Gutschein zukommen. Nennen Sie uns hierfür bitte Ihre vollständige Anschrift.

Bei Fragen erreichen Sie uns montags bis samstags von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 3658633 oder auf www.facebook.com/dm.Deutschland.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr dm-ServiceCenter

Simone Meßmer

P.S.: Informationen zu unseren Produkten und Services erhalten Sie auch in Ihrem dm-Markt sowie auf www.dm.de.

Unterdessen gewinne ich den Eindruck, dass DM meine eMails nicht richtig liest – geschweige denn sich die Bilder anschaut!

However – hier gibts wohl kein Weiterkommen.

Ich lege diese Geschichte hiermit ad acta, denn ich habe weder Zeit noch Lust die ganze Story nochmals von vorne zu erläutern. Ich habe beschlossen, meine Teelichter mit durchsichtigem Behälter zukünftig wieder bei Partylite zu kaufen!

Advertisements