6½ Wochen Liebe 🖤

Nach vielen Jahren hatten wir uns wieder für eine Katze entschieden und fanden Lola.

Lola war eine gerettete 🐈 aus der Ukraine. Sie wurde dort angefahren und schwanger liegen gelassen 😔

Lola hatte einen Becken- und einen Kieferbruch. Die Sehne an ihrer linken Pfote war gerissen, von den vielen anderen Dingen ganz zu schweigen…

Sie wurde gerettet und aufgepebbelt und kam dann nach Deutschland zu einer Pflegefamilie.

Dort haben wir sie gefunden und am 27.10.2019 zu uns geholt.

Wir haben Lola sofort geliebt. Durch den Sehnenriss humpelte sie und das war soo unendlich süß. Sie hatte so ein ruhiges und absolut lebenswertes Wesen 😻

Lola fühlte sich von Anfang an sehr wohl bei uns und liebte sich von Tag zu Tag mehr in unsere Herzen.

Von Anfang an fraß sie allerdings sehr wenig, doch sie war kräftig und bewegte sich ja auch kaum.

Die Pflegefamilie sagte uns, dass das auch bei ihr so war und dass es sicher an ihrem Trauma liegt und daran, dass sie sich ja kaum bewegt.

Unterschwellig hatte ich schon ein komisches Gefühl, doch die Erklärungen waren einleuchtend.

Dann fraß sie irgendwann gar nicht mehr und das Blutbild diagnostizierte schlimmste Leberwerte 😔

Nach zwei Wochen Infusionen und füttern über eine Futterspritze die Diagnose FIP!

Nun ist unsere geliebte Lola über die Regenbogenbrücke gegangen und wird dort sicher viel Spaß mit Baghira haben ✨ und wir bleiben trauernd zurück 😥

Liebe Lola, Du hast für immer einen festen Platz in unseren Herzen ❣️ Wir werden Dir winken sobald Dein Stern am Himmel leuchtet ✨

#fipsucks