Ein Jahr – das dauert heute was länger und ne Laudatio gibts auch…

hdr

Life is a wonderful journey

Vor einem Jahr bin ich hier eingezogen – schon ein Jahr, erst ein Jahr – ich kann es kaum sagen…

Heute vor einem Jahr saß ich weinend – teils vor Erleichterung, teils aus Wehmut, teils aus Angst, auf meinem Balkon während meine wundervollen Helfer alles hier in den 4. Stock geschleppt haben. Ich hab damals nicht darüber geschrieben und heute darf ich sagen, ich hatte für einige Stunden wirklich einen Zusammenbruch. Die alte Wohnung leer zu räumen, ihn mit seinem bischen Hab und Gut zurück zu lassen und zu wissen, er muss da in ein paar Tagen raus und weiß nicht wohin, das hat so sehr geschmerzt! Gleichzeitig dieser Wehmut, dass das, was wir uns doch vorgenommen hatten, wirklich gescheitert ist und zum anderen die Freude über meinen Neuanfang – so viele Emotionen brachen über mich herein.

wpid-img-20150617-wa0016.jpg

Wir – endlich angekommen

Die letzten 10 Tage verbrachte ich mit der Renovierung der neuen Wohnung – nach der Arbeit… Ich hab geackert wie ne Blöde und mein oberstes Ziel war es, den Kids ein wunderschönes zu Hause zu bieten, in dem sie sich wohl fühlen werden und zur Ruhe kommen können.

In dieser Zeit habe ich nicht bemerkt, wie sehr ich am Limit ging. Ich habe gearbeitet, danach die Wohnung renoviert, anschließend fuhr ich in die alte Wohnung und habe den Kids Essen gekocht, weiter gepackt und mich mit ihm auseinander gesetzt. Dann wartete ich auf erholfsamen Schlaf, der meist ausblieb und morgens um halb sechs klingelte wieder der Wecker…

Und dann war der Tag des Umzugs gekommen und irgendwie brach alles über mir zusammen. Ich werde nie die Worte der Freundin vergessen, als sie mir sagte: „Du bleibst jetzt hier einfach auf Deinem neuen Balkon sitzen und entspannst Dich – wir wuppen das schon!“

wpid-cymera_20150612_192419.jpg

Rosen zum Einzug

Das schlechte Gewissen plagte mich und dennoch war ich wie gelähmt und die Tränen rannen unaufhörlich – so sehr ich auch wollte, ich konnte nichts dagegen und auch nichts dafür tun und ja: es durfte so sein!

Als alle gegangen waren, saßen wir nun da in unserem Chaos – Kisten überall! Und großartiger Weise waren die Betten und Schränke der Kinder bereits aufgebaut und die Küche stand. Die Kids und ich hatten es uns einfach bei bestem Wetter auf dem Balkon gemütlich gemacht und uns kurzer Hand McDo zum Abendessen organisiert, denn der Herd sollte erst in ein paar Tagen angeschlossen werden.

Die erste Nacht haben wir trotz aufgebauter Betten (das hatten die Mädels bereits alles am Tag zuvor organisiert) in meinem Zimmer verbracht. Es war spannend und irgendwie geheimnisvoll – all die neuen Geräusche und zum anderen diese Stille. Hier ist alles so ruhig, so wohltuend – nach wie vor!

Am nächsten Morgen hat der Große Frühstück auf dem Balkon organisiert und es war richtig zu spüren, wie glücklich und entspannt jeder war…

Kiste für Kiste wurde nach und nach geleert und nachts um 3 schlug der Feuermelder aus dem nichts Alarm  und ich konnte ihn nur durch einen kräftigen Schlag mit dem Besenstiel stoppen LOL

Eine Bekannte hatte mir einen Elektriker vermittelt, der mir den Herd und den Backofen anschloss. Der Mann der Freundin sägte mir die Küchenarbeitsplatte und so langsam nahmen die wichtigen Dinge Gestalt an.

Den Flur hatte ich im Vorfeld nicht renoviert. Er ist schmal und ich entschied mich, ihn erst zu renovieren, sobald alle Möbel drinne sind und keine Wand beschädigt wird. Eigentlich wusste ich auch noch nicht so genau, wie er denn werden soll und dann auf einmal stand das Farbkonzept: weis – grau – Kupferkonfetti.

wpid-img_20150715_190047.jpg

Internet gabs erstmal nicht, denn dank meinem Ex sollte ich Kaution leisten, für die ich einfach kein Geld zur Verfügung hatte. Eine der drei Lieben hat mir hier geholfen und so kam es, dass der Vertreter von UM klingelte, als ich gerade mit ner Tapetenbahn überm Kopf auf der Leiter stand🙂 – der Flur durfte ja fertig werden… Ich fand es so herrlich, als er meinte: „lassen Sie das doch den Herrn machen, der ihren Boden verlegt hat!“ und ich antwortete: „der Herr war ich“ LOL – dieser Gesichtsausdruck – unbezahlbar!

10 Tage später hatten wir dann Fernsehen und Internet – die Kids waren nun zufrieden LOL

wpid-cymera_20151101_123614.jpg

YES!

Zwei Wochen nach Einzug hatte das Tochterkind Geburtstag und ihre größte Sorge war, dass hier nichts wirklich fertig und schön ist und sie ihr Wunschgeschenk nicht bekommt. Selbstredend war das mein größter Ansporn und yes, ich habs geschafft! Und obwohl der Ex ungeplant auftauchte und alles durcheinander brachte:  so what, ich hab es irgendwie geschafft, dass sie dennoch einen tollen Geburtstag hatte und ihr Wunschgeschenk bekam – YES!

wpid-cymera_20150628_135129.jpg

heißersehntes Pennyboard

Nun durften wir uns alle so nach und nach einleben.Und wir liebten unser neues Zuhause von Anfang an. Die Kids blühten so richtig auf, wir haben viele unvergessene Momente und halbe Nächte im Sommer auf unserem Balkon verbracht.

Alles war so leicht. Der Druck der letzten Monate fiel von uns ab und jeder Einzelne hat sich einfach entfaltet und eingelebt. Wunderbar war das!

Im Juli feierte ich dann meinen 50 Geburtstag wie ich ihn mir kurz vor der Trennung im Dezember 2014 vorstellte: einfach frei in meiner neuen Wohnung mit wundervollen Frauen, die ich zum Teil nur aus dem Netz (das allerdings seit Jahren) kannte – es war der schönste Geburtstag seit unendlich vielen Jahren!

wpid-img-20150725-wa0027.jpg

bester Geburtstag ever – ever – ever!

Im November kam der Geburtstag vom Sohnemann. Sowas entspanntes gab es bisher nie. Was waren wir glücklich und auch die vielen Rückschläge, die über den Sommer vom Ex kamen, haben uns nicht beeindruckt. Wir waren auf unserem Weg!

wpid-cymera_20151122_094449.jpg

Lieblingskuchen für den besten Sohn!

Und dann kam Weihnachten – das Highlight schlechthin. Ich hatte seit Monaten von dem wenigen, das mir zur Verfügung stand (Prinzessinnenkasse der Freundin sei Dank), gespart, um zum ersten Mal die Wünsche der Kids zu erfüllen. Sie rechneten wie all die Jahre mit einem einzigen Geschenk und als sie dann ins Zimmer durften, waren so viele Geschenke unter unserem Weihnachtsbaum Jesiah, dass sie dachten, es kommt noch Besuch! Ich hatte eine wundervolle Tafel gedeckt und nach dem Essen ging es an die Bescherung und hey, wir haben abwechselnd geweint und der Große hat gesagt, dass er sich als Kind Weihnachten immer genau so vorgestellt hat – Yep und jetzt mit 15 durfte er es erleben! Es war wundervoll! Wir waren so innig – so Familie – einfach traumhaft!

img_20151225_102604.png

Weihnachten 2015

Auch ins neue Jahr sind wir so voller Frieden und Freude gestartet – wir schienen auf dem Weg und dann kam alles anders und ich hatte wieder den ganzen Mist an der Backe. Ich  hab mich mit Dingen beschäftigt, die längst nicht mehr zu meinem Leben gehörten und eines Tages erkannt, dass ich ganz schnell die Notbremse ziehen darf. Danke an den Ex für diese Lektion – jetzt bin ich durch!

img_20151231_225421.png

Happy new year!

Auf all die Dinge, die dann passiert sind, gehe ich hier gar nicht näher ein. Eines Tages lese ich in diesem Erinnerungsbuch und werde ganz genau wissen, was hier abging – sowas vergisst Frau (leider) nicht….

Jedenfalls bin ich – sind wir – seit April in unserer Entwicklung echt zurück geworfen. Wir fangen in vielem noch einmal von vorne an und sind dennoch wieder und erst recht auf unserem Weg!

Was für ein Jahr!

Und nun,rechtzeitig zum Jahrestag, nimmt mein Leben wieder eine neue Wendung und ich bin glücklich, frei und beseelt – Zeit, auch an mich zu denken!

IMG_20160603_180914

Und wer bis hier mitgelesen hat, bei dem bedanke ich mich von Herzen – Du scheinst zu meinem inner circle zu gehören, denn auch hier hat sich vieles verändert! Von einigen alten Bekannten hab ich mich verabschiedet, wieder andere sind neu dazu gekommen und es gibt welche, die ich nun fast ein Jahr nicht gesehen habe und die immer einen Platz in meinem Herzen haben werden!

Kurzum: ein Jahr voller neuer Erfahrungen, tiefer Einsichten und vor allem von Freiheit – Freiheit in meinem Sein, meinem Handeln!

I am blessed!

PS: Und heute Nachmittag feiere ich mit genau den drei besten Ladies, die mir vor einem Jahr so, so sehr geholfen haben, den Jahrestag! Ich freue mich drauf!

Neben meinen Kids und meinen drei Ladies gehen special thanks to (in zetilicher Reihenfolge):

AWO Bürstadt – für die großartige Hilfe; Wohnbau Bergstraße im Besonderen Herrn Schmidt für den tollen Einsatz – ohne Euch wüsste ich nicht, wo ich jetzt wäre!

Das Trio Infernale: Andreas, Bajram, Daniel – Ihr habt echt gerockt!❤ Petra – für das Umzugsfrühstück und den Einsatz trotz Schmerzen

Thorsten – für die besten und aufmunterndsten Drücker aller Zeiten und die bis heute anhaltende Flowerpower – you are super special – seit Jahren und bis heute!❤ Melike – fürs mitfiebern und mitjubeln❤

Anita – für die Farbenpracht im YES-Zimmer, für die Biggie, für die Freitage und sovieles mehr – es ist gar nicht aufzuzählen…. welcome im Club der „blödaaa Kuuuuhhh“❤ Sebi – ohne Dich wärs hier noch immer dunkel!

Nicole – für Cortana, Yolo, Weihnachten und soviel mehr… die beste Nichte ever❤ Yvonne – für Deine Tipps und zu wissen, dass Du da bist❤

Babs – für unsere Seelenverwandschaft und unsere ersten und besten Videos – ich lache noch immer! Nen Secco auf Dich Liebste❤ Natascha – für die besten Fotos, die einfach die Stimmung perfekt eingefangen haben!❤ Angelika – für mein absolutes Lieblingstuch❤ Julia – für die tollsten Karten und das beste Shirt❤

Simone – fürs hier Einleben, fürs Hügelpicnic, fürs einschlafen auf der Chill-Lounge, für meinen ersten Goldsecoo und den geilsten Brunch am Weihnachtsfeiertag❤

Andrea – fürs zum Lachen bringen mit jedem einzelnen Wort und fürs immer an mich denken – sogar bei Shopping-Schnäppchen❤ Sandra – für die geilsten Lacher überhaupt wie z. B. Vib… in Dosen, Pinsel, Escort-Service❤

Särbel – für die tollste Begegnung mit Seelentiefgang – wow❤

Mike – weil Du einfach der Beste bist, mich jeden Tag zum Lachen bringst, so ne WaMa einfach mal zwischendurch her organisiert bekommst und mir die Bude ramondisch erwärmst LOL❤ Pascal – fürs aufzeigen, was den Computer-Jungs heute wichtig ist und für Dalmatinerhandschuhe beim WaMa hochtragen, das lässt mich heute noch lachen❤

Pamina – für die coolsten ungeplanten Stunden ever! Ich sag nur: hinterm Horizont gehts weiter! YES!❤

Dennis – für den besten ersten Kuss nach der Trennung – I will always remember (und auch die Badesee-Drehkreuz-Story werd ich ewig erinnern LOL)❤ Patrick – für die tollste eMail-Beziehung ever (who the hell schreibt heute noch eMails anstatt whatsies?) – für die Wortspielereien und die Kunst, die deutsche Sprache excellent einzusetzen! You are my daily dose auf ganz besondere Weise!❤ Timo – Du hast mich gelehrt, die erste Chance zu ergreifen; vielleicht gibts keine Zweite – danke für diese Lektion❤ Moritz, der sich jetzt sicher sehr wundert… – für dieses ‚ups, was passiert mit mir‘ und zu meiner Zeit gabs mal ein Lied, welches da hieß: „diese blauen Augen“ – vielleicht nimmst Du nochmal den nächsten Zug?…❤

Kurt – für die ewige Erinnerung an den ersten Jahrestag der Schlüsselübergabe…fürs meistern dieser Challenge mit Kind und Kegel, den gedankenvoll ausgewählten Primasecco, das Santa Cristina Spieleparadies, fürs erleben, spüren, neu fühlen können auf allen Ebenen! Um es mit Udo zu sagen (und Du weisst, wovon ich jetzt spreche…) „Wir sind doch frei, das ist ne neue Dimension“…❤

Und ich darf noch ein ganz extra special thanks zu meiner BF schicken: ich sag nur: Dosenöffner – Du bist halt einfach so weitsichtig😉

Musikalisch wurde ich begleitet von Sarah Connor mit ihrer Muttersprache-CD – von April bis September lief sie auf Dauerschleife! Jedes Lied ein Treffer! Und beinahe hätte ich sie im September 2015 sogar life erleben dürfen…

Und seit Mai läuft hier die neue CD von Udo Lindenberg „Stärker als die Zeit“ in Dauerschleife – jedes Lied passend zu meinem Leben – it’s magic❤

Danke für all die Erfahrungen, für Euer Begleiten – selbst, wenn Ihr gar nichts davon wusstet!

Auf ein großartiges, spannendes, erfülltes, gesegnetes, gesundes, glückliches neues Jahr!

I’m on my way – life is a wonderful journey❤