Der Versuch eines Updates…

hdr

immer wieder…

Zu allererst darf hier eigentlich ein Mai-Rückblick sein und irgendwie kommt InstaCollage mit der neuen Insta-API nicht klar und somit: vorerst gestrichen!

Dann dürfte hier das neue Monatsmotto sein, doch da sich die Ereignisse hier seit dem 30. Mai so überschlagen, kam ich bisher nicht mal dazu, das Motto überhaupt zu fotografieren und so darf auch das so sein.

Möglicherweise liegt das daran, dass dieser Monat seit letztem Jahr ein so Besonderer für mich ist!

Doch bevor ich dazu komme, möchte ich noch niederschreiben, dass am 30. Mai die Frau gestorben ist, die mich aufgezogen hat. Von Beileidsbekundungen darf abgesehen werden! Es ist für mich schlichtweg ein weiteres Kapitel meines Lebens, das zu Ende geht und das sich für mich gut anfühlt. Über meine Kindheit hab ich hier kaum bis gar nicht geschrieben und glaubt mir, das ist gut so!

Dann kam der 31. Mai und ich stieg morgens in mein Auto und fand dort einen Brief meines Ex vor – IN meinem Auto – schock! Alleine diese Schrift zu sehen – in meinem geschützten Raum, meinem Auto, hat mich ziemlich umgehauen. Ich brauchte Zeit bis zum späten Abend, um den Brief überhaupt zu lesen!

Und schon fing der neue Monat an – draußen grau in grau und Regen ohne Ende! Ich hatte Papierkram zu erledigen und hab mich tatsächlich um 5 Uhr nachmittags auf die Biggie gelegt und sinnlos in die Glotze gestarrt – so kurz vorm Einjährigen!

Am nächsten Morgen dann: einjährige Schlüsselübergabe! Der Juni ist so ein flashback-Monat für mich und ja, das ist gut so!

Ich hatte mich am Nachmittag mit der BF verabredet um das Revival zu feiern! Vor einem Jahr hatte ich um 17 Uhr die Übergabe und um 18.30 Uhr saß ich zum ersten Mal mit der BF auf MEINEM Balkon – sie hatte natürlich Sekt und Geschenke dabei und ich wollte an diesem Tag gerne ein Revival!

Sie kam, wie sie nun mal kommt: dieses Mal gab es Brot, Salz, Reis (alles, was letztes Jahr so unterging) und natürlich Secco – und nicht irgendeinen – nein, gold mit pink! Yes, sie hat ihn gefunden – sie weiß einfach, was zu mir gehört

IMG_20160602_160525

Und wir haben das genau so wie im letzten Jahr gemacht und unsere Füße auf die Balkonbrüstung gelegt und yes, die Sonne kam raus – genau wie damals!

Und es war perfekt und längst nicht zu Ende, denn ich habe am Abend noch Besuch empfangen – zum ersten Mal in dieser Wohnung Besuch mit ganz viel Testosteron🙂

Der Ärmste durfte hier direkt sämtliche Prüfungen bestehen: eine angetüdeelte Dame mit dazugehöriger Freundin und Kids im Schlepptau und YES, er hat die Challenge sowas von bestanden!!!

Seit meiner Trennung im Dezember 2014 hab ich mir vorgestellt, wie das wohl so sein wird und ja, es geht noch besser!

Was für ein wundevoll, sinnlicher Abend, der mich ewig an mein Einjähriges erinnern wird und was für eine tolle BF, die mal kurzer Hand die Lage checkt, die Kids instruiert usw. – I love you!

Und ja, dann gibts da noch diesen wundervollen Draht in die Speicherstadt, den ich gar nicht näher beschreiben darf und der dennoch so tief bei mir ist! Wie kann das sein?

Kurzum: diese Woche war ein einziges Wunder – angefüllt mit soviel Glück, Emotionen aller Art, Verbrennungen dritten Grades, Bläschenbildung und überhaupt allem, was ich niemals dachte, dass es dieses Jahr für mich dazu gehören wird! Life is sooo great!