Ein Abschied, der so sehr aufwühlt…

12909577_10156742587795298_513190488219032253_o

Der Tod eines Sängers – niemals hätte ich gedacht, dass er mich so tief berühren würde. Ich sitze hier und höre seine Musik rauf und runter – so wie früher, als diese Welt noch meine war. Als mein Mann und ich glücklich durch die Wohnung tanzten und die Kids als kleine Stoppelhopser rumgesprungen sind…

Die Musik von Roger hat uns soviele Jahre begleitet. Lange, bevor er bei „Sing meinen Song“ war – lange vorher!

Meine Tochter hat bereits mit 3 seinen Boutique-Song gesungen und ich singe seit Jahren: „Frauen regieren die Welt“ – der Sohn hat mit dem Mann zusammen den Autosong gesungen und alles und jedes war eine Hymne für sich und immer mit guter Laune verbunden!

Gerade jetzt bricht über mir zusammen, was wir hatten, was nicht mehr ist und erinnert mich endlich an schöne Zeiten, die wir geteilt haben.

So traurig, dass sie nicht mehr sind – so schön, dass wir neue Wege gefunden haben.

So wunderbar, dass wir Erinnerungen teilen – auch schöne! Ich sehe meinen Mann lachend, tanzend, singend vor mir – die Lieder von Roger haben sogar ihn in den schwersten Situationen beschwingt. Meine Kinder haben zu seinen Liedern ganz unbeschwert gesungen und getanzt und ich hab mich immer frei gefühlt, sobald ich ihn gehört habe…

Jetzt laufen die Tränen. Endlich. Bis heute gab es für mich kaum Erinnerung an diese wundervollen Momente und dann kommt der Abschied dieses wunderbaren Sängers und plötzlich ist alles da.

Danke Roger Cicero – für alles und über Deinen Abschied hinaus!

Come on and swing with Frank Sinatra!

With Love

Gabs❤