Und weg damit!

IMG_20160114_192643

Gestern hab ich bei Nina einen schönen Beitrag übers Ausmisten gelesen und mich daran erinnert, dass ich schon einige Zeit darüber bloggen möchte.

In der alten Wohnung hatten wir einen recht großen Keller. Alles, was erstmal nicht mehr gebraucht und zu schade zum wegwerfen war, wanderte dort hin und wartete geduldig, dass es irgendwann mal fotografiert und in einem Verkaufsportal eingestellt wird… Das ist im wahren Leben allerdings eher selten passiert…

Als dann der Umzug anstand, wurde einfach alles überflüssige weg geworfen – war sehr schade und ging in der Situation nicht anders.

In der neuen Wohnung bin ich also mit dem für mich Nötigsten eingezogen. Vieles hat noch gefehlt, wie z. B. ein Esstisch und einiges mehr.

Eines Tages habe ich bei FB nachgefragt, ob vielleicht jemand einen Esstisch hat und bekam den Hinweis auf „free your stuff“ bzw. „swap your stuff“ – diese Gruppen gibt es für fast alle Städte und sie sind einfach genial.

Schnell fand ich dort einen Esstisch und einiges mehr und auch ich habe in den Gruppen schon einiges verschenkt und vertauscht!

Beides bringt doppelte Freude: ich selbst habe ausgemistet und ein anderer freut sich riesig darüber – on top werden die Dinge weiter verwertet und so schonen wir Ressourcen!

Mittlerweile ist mein ganzer Bekannten- und Freundeskreis im FYS- und SYS-Fieber!

Hier bleibt jetzt nichts mehr liegen oder wird „für irgendwann mal“ aufgehoben. Sobald ich etwas in der Hand habe, für das ich keine Verwendung mehr habe, zücke ich das Handy, mache ein Bild, poste es umgehend in der entsprechenden Gruppe und kurze Zeit später ist es in neuen Händen!

Eine weitere großartige Idee ist die Foodsharing-Gruppe, die es ebenfalls in fast allen Städten gibt. Hier werden Lebensmittel angeboten, die falsch gekauft oder eben nicht gemocht wurden oder die einfach über sind, weil derjenige in Urlaub fährt, oder, oder, oder. Ein anderer freut sich darüber und die Lebensmittel werden nicht weg geworfen. Ich finde das einfach grandios!

Und genau dort hin wandert jetzt der Sirup auf dem Bild… Das Tochterkind hat sich verkauft und mag ihn nicht – ein anderer wird sich freuen!

Startet gut in die Woche und mistet doch mal wieder aus🙂

blogged by gabsARTig via mobile